Wilhelm Busch Grundschule Bedburg

Projekttag mit der WEIK-Stiftung

Am Mittwoch erwarteten wir die Ehrenamtler der WEIK-Stiftung zu "Ein ganz normaler Tag". Unsere Kinder erhielten an verschiedenen Stationen Einblicke in den Alltag mit körperlichen Einschränkungen. Wie fühlt es sich an, im Rollstuhl zu fahren? Wie werden Hindernisse wie Stufen überwunden? Oder wie meistern blinde und taube Menschen ihren Alltag?

Morgens singen bei Sonnenschein alle Kinder gemeinsam auf dem Schulhof unser WBS-Freundschaftslied, musikalisch begleitet von Frau Gehrmann an der Gitarre. Ein sehr berührender Moment für alle großen und kleinen Menschen und wunderbarer, stimmungsvoller Auftakt in den Tag! 

 

Bei Birgit und Astrid lernen die Kinder anschaulich und mit viel Freude die Gebärdensprache kennen. Nun können all unsere Kinder in Gebärdensprache ausdrücken "Ich bin hier der Chef!" 

Auch das Laufen mit Hilfe von Unterarmstützen stand heute für unsere Schüler auf dem Programm.

An  unserem Knuspertisch konnten die Kinder sich den ganzen Tag über mit frisch geschnittenem Obst und Gemüse stärken. Alle waren beeindruckt über die Mengen an knackigem Obst und Gemüse, das im Laufe des Morgens geknuspert wurde. 

Auf dem Tandemfahrrad konnten die Kinder erfahren, wie es ist, sich voller Vertrauen auf jemanden zu verlassen. Mit verbundenen Augen stiegen sie auf und fuhren eine Runde als Beifahrer mit. Auch das Gehen mit einem Blindenstab stand auf dem Programm.

Bülent ist blind und erzählt den Kindern, wie er seinen Alltag mit Blindenführhund Balou meistert. Ein Problem, mit dem Bülent immer wieder konfrontiert ist: Er spricht Menschen an und fragt etwa nach dem Weg und die Menschen hören ihn aufgrund von Kopfhörern nicht. Einer unserer Drittklässler meint dazu: Das ist ja schlimm. Wie fühlst du dich denn dann?  

  In der Turnhalle erfahren die Kinder von Tanja viel über einen ganz normalen Tag als Rollstuhlfahrerin. Sie probieren selbst aus, wie es ist, sich im Rollstuhl fortzubewegen. Einer unserer Schüler meint: "Cool, dass ich das ausprobieren durfte! Ich bin aber wirklich froh, dass ich keinen Rollstuhl brauche und wieder aufstehen konnte."

   Wie beweglich sind wir mit mehreren Kilogramm Übergewicht noch? Liegestütze, Entengang, Turnen am Klettergerüst - alles wird viel anstrengender, wenn man zusätzliches Gewicht mit sich trägt. Diese Erfahrung machten wir durch das Tragen von Gewichtswesten sowie Arm- und Beinmanschetten.

 

 Wie viel Zucker steckt in manchen Lebensmitteln? Kann ich Gemüse und Obst mit verbundenen Augen schmecken? Und wie mixe ich einen leckeren Trinkjoghurt ohne viel Zucker? All das probierete Frau Brebeck mit  unseren Kindern sehr anschaulich aus. Lecker!   

 

Gemeinsam blickten wir auf den Tag zurück. Wir freuen uns sehr, dass das wunderbare Team der Stiftung unseren Kinder so anschaulich "Einen ganz normalen Tag!" vermittelt hat! Ehrenamtler der Weik-Stiftung und alle Helfer der WBS ließen den Tag gemütlich auf dem Schulhof ausklingen. In vier Jahren freuen wir uns wieder auf einen Aktionstag mit WEIK!

 

 

Sicherheitstage 2019

Alle zwei Jahre finden an unserer Schule die Sicherheitstage statt. Die Kinder der Eingangsstufe machen ihren Pflasterführerschein und üben, einen Notruf abzusetzen; die Kinder der Klassen 3 und 4 trainieren die stabile Seitenlage und weitere Dinge rund um das Thema.

Am Montag, 27.5.2019 & Dienstag, 28.5., war es wieder soweit und es hieß: Egal ob groß oder klein, jedes Kind kann Ersthelfer sein! In den Klassen wurde fleißig verbunden, gepflastert und fröhlich trainiert, wie man kleine Wunden versorgt.

im Menü zurück